Deutsches Rotes Kreuz, DRK

 

Beim DRK handelt es sich um keine militärische Organisation. Dennoch erscheint es angebracht, auch diese Koppelschlösser vorzustellen. 
Die Rotkreuzarmbinde wurde im deutsch-dänischen Krieg zum ersten Mal verwendet. In den darauffolgenden Kriegen leisteten die vielen DRK-Helfer Großartiges für die Menschlichkeit im Krieg. Die ersten Modelle sind noch in Messing, bereits vor dem ersten Weltkrieg werden dann vernickelte Messingschlösser getragen.

Bereits 1933 wurde das DRK von den Nazis gleichgeschaltet und unterstand fortan dem Innenministerium. Das Koppelschloss wurde 1934 geändert und zeigte dann einen Adler mit Hakenkreuz, der auf einem Kreuz saß.

Koppelschlösser des DRK

Die erste Version 1934 ist sehr selten, dort sitzt der Adler auf dem oberen senkrechten Balken des Kreuzes. 1945 soll diese Version erneut verwand worden sein.
  

  

Hintergrund

Als der Schweizer Henri Dunant am 24.06.1859 Zeuge der Schlacht bei Solferino und insbesondere des Elends der Kriegsverletzten nach der Begegnung wurde, schrieb er Erlebtes in seinem selbst finanzierten Buch "Un souvenir de Solférino" (Eine Erinnerung an Solferino) auf, um der Welt von den Misständen zu berichten.
Während des italienischen Krieges standen sich bei dieser Schlacht 151.000 französische und sardische Truppen mit 370 Geschützen etwa 133.000 österreichischen Soldaten mit 413 Geschützen gegenüber. Nachdem es den Franzosen und Sarden gelang, in der Mitte der 20km langen Frontenlinie durchzubrechen, gaben sich die Österreicher geschlagen und zogen sich zurück. Es wird von bis zu 50.000 Toten und Verletzten berichtet.

1863 organisierte Dunant eine internationale Konferenz in Genf aus der
          später das internationale Komitee des Roten Kreuzes hervorging.
          - Gründung des ersten (Württembergischen) Sanitätsvereins als 
          1. Nationale Rotkreuzgesellschaft  am 12.11.1863       
1864 organisierte Dunant eine weitere Konferenz, welche die Genfer
           Konvention begründete.
1901 wurde Dunant  mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

weitere Informationen: www.drk.de

Koppelschlösser des DRK